Ablauf einer homöopathischen Behandlung

Das Erstgespräch dauert in der Regel 1-2 Stunden. Die so gesammelten Informationen werden ausgewertet und das passende Mittel gesucht, das Sie dann einnehmen. Im Folgegespräch nach einem Monat wird die Reaktion auf das Mittel beurteilt. Dieses Gespräch ist meistens etwas kürzer als die Erstanamnese.
Ziel einer homöopathischen Behandlung ist nicht in erster Linie das Verschwinden eines Symptoms, sondern eine Heilung von Innen heraus. Deshalb kann es sein, dass ein oberflächliches Symptom wie z.B. ein Hautausschlag über längere Zeit bestehen bleibt, oder sogar nach der Mitteleinnahme neu erscheint, obwohl das Mittel richtig ist. Vor allem bei chronischen Krankheiten kann eine Behandlung mehrere Monate in Anspruch nehmen. Die Folgegespräche sind sehr wichtig um den Heilungsverlauf beurteilen zu können.